Betonboden richtig verarbeiten

Ratgeber für Betonboden
In diesem kurzen Artikel möchte ich Ihnen erklären, wie Sie einen Betonboden richtig verarbeiten. Bevor Sie daran denken, den Boden zu schleifen, müssen Sie zuerst sicherstellen, dass dieser zu 100% durchgetrocknet ist. Dies kann bis zu 4 Wochen dauern.
Beim Betonboden schleifen hingegen, können Sie sofort beginnen, jedoch nur, wenn dieser sich im besenreinen Zustand befindet. Der Abtrag des Betonbodens ist gering, sodass ein Ausgleich nur bedingt zu erzielen ist. Unter einer Abtragtiefe von 1 mm kann der Betonboden geglättet werden. Falls die Abträge jedoch größer sein sollten, benötigen Sie eine Fräse.

Wie sie den Betonboden bestmöglich bearbeiten können:

Um den Betonboden zu verstärken, können Sie Silikate beim Schleifvorgang hinzufügen. Dies wird die Dichte deutlich erhöhen. Eine höhere Stabilität und Widerstandsfähigkeit wird durch diese Art der Versiegelung verstärkt. Dies ist viel effektiver als nur eine Beschichtung. Falls der Boden rau und uneben ist, ist vorläufige Einsatz einer Fräse zu empfehlen, ist jedoch bei neuen Böden meist nicht erforderlich. Es wird ein erhöhter Abtrag gewährleistet und bereitet den Betonboden auf den Schliff mit Diamantschleifmitteln vor. Sie arbeiten hier mit zunehmend höheren Körnungen.

Vorreinigung:

Auf einem neuen getrockneten Betonboden, sitzt meist eine leichte Staubschicht, die Sie problemlos absaugen, oder mit leicht feuchten Tüchern entfernen können. Eine Erhöhung der Nutzungszeit von Schleifmitteln wird dadurch gewährleistet.

Maschine in Gang setzen und den Betonboden veredeln:

Dazu müssen Sie das Schleifmittel mit der gröbsten Körnung in die Schleifmaschine spannen. Schalten Sie die Maschine an und gedulden Sie sich mit dem Aufsetzen auf dem Boden, bis das Gerät die volle Rotationsgeschwindigkeit erreicht hat. Dabei sollten Sie Gehör- und Augenschutz anlegen.

Aufsetzen der Maschine zum Veredeln des Bodens:

Senken Sie den Schleifteller vorsichtig auf den Betonboden und beginnen sie, in kreisenden Bewegungen auf der Oberfläche zu rotieren. Falls ihre Schleifmaschine keine eigene Saugvorrichtung hat, benötigen Sie eine zweite Person, die Sie mit einem Staubsauger begleitet.

Ein letzter Tipp:

Falls Sie Staubentwicklung vermeiden möchten, können Sie den Betonboden mit einer Wassersprühflasche befeuchten.

Was Sie jetzt alles benötigen:

Wenn Sie ihren Betonboden schleifen möchten, benötigen Sie eine Betonbodenschleifmaschine sowie eine Handschleifmaschine mit Schleifmitteln in mehreren Körnung-stufen. Wenn Sie Ihren Betonboden verarbeiten, erzeugt das viel Lärm, dies kann Ihrem Gehör schaden, tragen Sie deshalb immer einen Gehörschutz. Gegen Partikel, die beim Abtragen der Flächen springen, sollten Sie immer eine Schutzbrille tragen.
Zum Betonboden veredeln benötigen Sie jedoch auch dringend ein Versiegelungsmittel wie Silikat, falls Sie Ihren Betonboden verarbeiten möchten, um ein makelloses Resultat zu erhalten und dieser langlebig sein soll.

Comments are closed.

Post Navigation