Botox als Anti-Falten Traum?

Über Botox kann man sich hunderte von Seiten im Internet lesen, Berichte in Zeitungen und Magazinen im Fernsehen. Die einen vergöttern es, die anderen verspotten es. Auch hier gilt, wie in vielen anderen Dingen auch, man kann alles übertreiben, ganz sicher auch die Anwendung von Botox. Wer sich aber in die Hände eines erfahrenen Arztes begibt, sich ausführlich beraten lässt und es nicht übertreibt mit der Anwendung von Botox, der kann doch sehr schöne Ergebnisse erzielen lassen. Ob man Faltenbehandlungen nun mag oder nicht, ist ganz sicher eine sehr persönliche Entscheidung, die jedem selbst überlassen sein sollte. Ob Botox nun der Anti-Falten Traum schlechthin ist oder ob man eine Behandlung mit einem Filler bevorzugt, auch das ist eine individuelle Entscheidung.

Botox und Hyaluronsäure bauen sich ab

In beiden Fällen muss keine lebenslange Entscheidung getroffen werden, denn sowohl Botox als auch nicht-permanente Filler werden vom menschlichen Körper wieder abgebaut. In beiden Fällen hält die Wirkung nicht dauerhaft an. Die Anwendungsgebiete von Botox und Fillern unterscheiden sich. Starkes Zornesfalten zum Beispiel oder starkes Schwitzen können mit Botox behandelt werden. Formgebende Lippenbehandlungen hingegen, Falten an den Wangen oder der Nase, können mit Fillern ausgeglichen werden. Filler werden unter die Haut gespritzt, sie gleichen von innen heraus Falten aus. Das Gesicht wirkt leicht gestrafft und jünger, der Alterungsprozess der Haut wird weniger deutlich sichtbar. Botox hingegen beeinflusst die Signalübertragung der Nerven zum Muskel. Die Anwendung wird mit einem erfahrenen und kompetenten Arzt in einem ausführlichen Gespräch besprochen. Bevorzugen sollte man dabei Ärzte, deren Schwerpunkt auf einem natürlichen Aussehen liegt. Letztlich sollte das Gesicht erholt und frisch aussehen, aber keineswegs künstlich verändert.

Was kosten Botox Anwendungen?

Die Kosten unterscheiden sich zum einen nach dem jeweilig behandelnden Arzt. Seriöse Ärzte behandeln nach der Gebührenordnung für Ärzte. Dies kann man als Richtwert ansehen, an dem man sich orientieren kann. Zum einen, um sich vor überteuerten Behandlungen zu schützen, zum anderen aber auch, um nicht auf Dunpingpreise hereinzufallen, die nicht selten auf mangelnde Qualität schließen lassen. Die Botox München Preise variieren zwischen 250,- Euro und 600,- Euro, je nach Größe der Behandlung.

Comments are closed.

Post Navigation