Handyreparaturen in Städten

In vielen vor allem größeren Städten findet man ohne langes Suchen eine Reparaturwerkstatt, die sich mit den Handys oder iPhones auskennen. Schnell gefunden hat man diese am Besten über das Internet. Sucht man hier beispielsweise nach Handywerkstatt Erfurt, dann bekommt man die entsprechenden Fachbetriebe angezeigt. Wer eine von den neuen Handyversicherungen abgeschlossen hat, kann sogar davon ausgehen, dass er die Kosten für die Reparatur ersetzt bekommt. Je nach Tarif ist es unterschiedlich, welche Risiken abgesichert sind. Dies können technische Defekte sein oder auch Vandalismus, Diebstahl oder auch Schäden durch Bedienungsfehler.

Das sollte man klären, bevor man das Gerät zur Reparatur bringt. Hier kann man einen Kostenvoranschlag verlangen. Natürlich muss der Fehler erst gesucht werden, um eine genaue Aussage treffen zu können, und auch das kostet schon Geld. Aber bei einem hochwertigen Gerät sollte es lohnen, vor allem, wenn es noch nicht all zu alt war. Sind die Schäden offensichtlich, wie beispielsweise ein Wasserschaden oder ein zu Bruch gegangenes Display, weil das Telefon aus der Hand fiel, kann die Werkstatt meist schon etwas dazu sagen, ohne das Gerät genauer ansehen zu müssen.

Hier sind Erfahrungswerte gefragt, die eine Fachwerkstatt zu bieten hat. Die Unterlagen über eine eventuelle Versicherung sowie die Belege über den Kauf sollte man auf alle Fälle mit zur Werkstatt nehmen. Eventuell handelt es sich ja sogar um einen Garantiefall. Dies muss die Werkstatt klären. Prinzipiell kann man davon ausgehen, dass sich die iPhone Reparatur lohnt, je neuer das Gerät ist und je teurer es war. Selbst Schäden durch einen Blitzschlag, sogenannte Überspannungsschäden, können eventuell ohne große Kosten repariert werden, wenn ansonsten alles okay ist.

Comments are closed.

Post Navigation