Lebensmittelallergien: Da macht das Essen keinen Spaß mehr!

Es gibt Menschen, die können einfach essen, was ihnen schmeckt. Und so sollte das auch sein. Denn der eigene Körper weiß schon, was er braucht und so sind auch immer jene Lebensmittel angenehm zu konsumieren, die die Nährstoffe enthalten, die der Körper haben möchte. So wie eine Katze nur das verspeist, was ihr guttut, so kann auch der Mensch im natürlichen Gleichgewicht sein und dort zugreifen, wo ein Bedarf besteht. Doch bei vielen Menschen befindet sich das Immunsystem im Ungleichgewicht. Der Körper weiß dann nicht mehr, was er braucht und kämpft sogar gegen jene Nahrung an, die er eigentlich am Dringendsten bräuchte. Und dann wird die Ernährung zur regelrechten Plage.

Beim Einkauf im Supermarkt muss das Kleingedruckte sehr genau studiert werden. Es könnten Nüsse oder Spuren von Milch enthalten sein und dann wird der Verzehr zur Plage. Noch komplizierter wird die Nahrungsaufnahme etwa dann, wenn ein Mensch unter einer Eiweißallergie oder unter einer Kohlenhydratallergie leidet. Da wird der Besuch eines Restaurants schon fast zur Unmöglichkeit. Und je mehr man sich einschränkt bei der Wahl der Nahrungsmittel, desto weniger wird das Immunsystem trainiert. Und desto größer die Chance, dass die Allergien sich ausweiten. Eigentlich wäre es sinnvoll, möglichst viel unterschiedliche Nahrung zu konsumieren. Denn das stärkt das Immunsystem. Doch ist das Immunsystem schon einmal aus dem Tritt gekommen, dann wird eine solch vielfältige Ernährung zu Plage. Es gibt verschiedene Wege, Allergien und Unverträglichkeiten entgegen zu wirken. Die BodyTalk Methode kann ein solcher Weg sein. In der Heilpraxis von Stephanie Raiser findet die BodyTalk Methode ihren Einsatz. Und dies natürlich auch im Kontext von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien. Die BodyTalk Methode ist ein sanfter Weg den Problemen zu begegnen und für viele Menschen eine interessante Alternative zu den Medikamenten der Schulmedizin.

Comments are closed.

Post Navigation