Mango Lassi und Grüner Chutney passen zu jedem Essen

Mango Lassi und Grüner Chutney passen zu jedem Essen

 

Es gibt Beilagen und Getränke, die passen zu jedem Sommergericht, weil sie nicht nur sättigen. Sie erfrischen und spenden eine angenehme Kühle im Magen. Mango Lassi ist eines der Getränke, das in Indien gerne zu jeder Mahlzeit getrunken wird. In Indien steigen die Temperaturen schon einmal über die 40 Grad Marke, sodass ein erfrischendes Getränk immer vorhanden sein muss. Das Mango Lassi kann in fünf Minuten hergestellt werden. Sie brauchen dazu ein Küchengerät wie den Mixer von Kitchen Aid von Novissa , in den sie ein Liter Milch schütten. Dazu geben Sie drei bis vier Löffel Joghurt sowie Zucker und Mango-Püree nach Geschmack. Nach einem kurzen Mischen können Sie auch Eis in den Mixer geben und das Getränk noch einmal verrühren. Oder Sie nehmen Eiswürfel, die Sie in Gläsern geben und danach das Mango Lassi einschütten. Wer keinen Joghurt mag, kann ihn weg lassen und ein Mangomilkshake daraus machen. Das Getränk ist nicht nur erfrischend, sondern stärkt auch den Körper und hält fit. Er kann zu einer Mahlzeit getrunken werden oder für eine Zwischenmahlzeit vorbereitet werden. Der Mangomilkshake schmeckt hervorragend zu gegrilltem Essen, da es ein wenig von der Schärfe und der Würze des Essens nimmt und so den Gaumen kühlt. Der Joghurt im Mango Lassi trägt auch zu einer schnelleren Verdauung bei.

Grüner Chutney

Eine beliebte Beilage ist auch der grüne Chutney. Er schmeckt nicht nur gut, sondern hat wegen seiner Zutaten einen kühlenden Effekt. Alles was Sie dazu benötigen ist ein Bund frischer Korianderblätter, ein Drittel davon Minzblätter, etwas grünen Chilli, Salz, Wasser und Joghurt. Geben Sie die Blätter vom Koriander und von der Minze, den Chilli, eine Prise Salz und etwas Wasser in ein Küchengerät und verrühren es zu einer dickflüssigen Masse. Sie können zum Verrühren auch einen Stabmixer nutzen, zum Beispiel den kabellosen Artisan-Stabmixer von KitchenAid. Mit diesem können Sie die Zutaten auch schnell verkleinern und zu einem Püree verrühren. Achten Sie darauf, dass keine festen Bestandteile zurückblieben. Haben Sie eine dickflüssige Masse hergestellt, können Sie davon etwas in Joghurt geben und daraus einen Dip bzw. einen Chutney machen. Der Dip passt prima zu Gegrilltem, zu gekochten Kartoffeln und zum gebratenen Essen. Man kann die grüne Masse einfrieren und nach Bedarf in Joghurt mischen und zu jeder Mahlzeit servieren. Der grüne Dip kühlt nicht, sondern kann auch bei scharfen Speisen einen Ausgleich bieten. Dippt man scharfe Kebabs oder Würstchen in den Dip, schmecken sie nicht mehr so würzig. Hier zur Webseite

Comments are closed.

Post Navigation