Mit Kindern am Wochenende verreisen

Auch ein Kurzurlaub ist ein Urlaub, und Eltern, die ihren Kindern eine Freude machen wollen, sollten einen Wochenendurlaub buchen. Wer vielleicht am Freitagnachmittag schon frei hat, der kann das Wochenende auch für eine kurze Flugreise in die Sonne nutzen, was besonders in der kühlen Jahreszeit bei allen Familienmitgliedern eine willkommene Abwechslung ist. Wenn es ein wenig günstiger sein soll, dann ist auch ein Ausflug übers Wochenende in die nähere Umgebung eine tolle Idee.

Städtereisen sind im Trend

Ein Kurztrip in eine der aufregenden europäischen Hauptstädte ist auch für Kinder ein besonders schönes Erlebnis. Die Kinder sollten aber mindestens schon im Schulalter sein, denn für kleine Kinder ist eine solche Städtereise übers Wochenende noch zu anstrengend. Wohnen in einem Hotel, das Kennenlernen einer Metropole, die fremde Sprache und auch die kulinarischen Spezialitäten, die es in einer anderen Stadt gibt, sind für Kinder unvergesslich. Ganz gleich, ob die Wahl der Städtereise auf Amsterdam, London oder Paris fällt, Kinder werden sich für jede dieser Städte begeistern können. Die Eltern sollten aber nicht den Fehler machen und ein Museum nach dem nächsten ansteuern, denn das wird für Kinder auf Dauer langweilig, ein bisschen Spaß und Action sollten immer mit dabei sein. Wenn der Sohn oder die Tochter schon eine Jungenuhr und eine Madchenuhr besitzen, dann können sie mit den Eltern abmachen, dass die Familie vielleicht von dann bis dann ein Museum besucht, und ein Blick auf die Kinderuhr sagt dem Nachwuchs dann, wann es Zeit wird, das zu unternehmen, was die Kids gerne möchten. In London kann das eine Fahrt mit dem Riesenrad „London Eye“ sein und in Amsterdam eine Fahrt auf den Grachten. Auch die Fahrt mit der U-Bahn in Paris macht immer Spaß.

Ein Wochenende auf dem Land

Besonders Kinder, die in der Stadt groß werden, finden das Leben auf dem Land spannend und aufregend. Das Wochenende bietet eine schöne Möglichkeit, sich das idyllische Landleben einmal näher anzusehen, und zwar mit einem Besuch auf einem Bauernhof. Viele Landwirte haben heute Ferienwohnungen, die kein Vermögen kosten und die ideal sind, um zwei Tage auf dem Land zu verbringen. Auf vielen Höfen dürfen die Kinder auch aktiv im Stall mithelfen, in dem sie die Schweine oder die Hühner füttern, und auch wenn die Kühe gemolken werden, dann ist das immer ein besonderes Erlebnis. Ein Bauernhof bietet reichlich Platz, um zu spielen und sich mal richtig auszutoben. Kinder, die vielleicht gerne einmal reiten wollen, können ihr Glück auf dem Rücken der Pferde auf einem Hof ausprobieren. Ein Besuch auf dem Bauernhof ist für die Eltern und auch für die Kinder aufregend und erholsam und auch die Kleinsten werden mit Sicherheit ihren Spaß haben, denn auf dem Land ist es ruhig und stressfrei.

Comments are closed.

Post Navigation