Sichtschutz kann Lebensqualität erhöhen

Wer darüber nachdenkt, sich einen Sichtschutz für sein Eigenheim zu besorgen, ist zuerst gefordert, sich darüber Vorstellungen zu machen, wie ebendieser Sichtschutz ausschauen soll. Den meisten fällt zu dem Thema wahlweise eine Umzäunung oder eine Hecke ein, die man um das eigene Anwesen errichtet. Sichtschutz kann nichtsdestoweniger noch viel mehr sein, falls man das Thema etwas allgemeiner bewertet. Geschicklichkeit und Sichtschutz lassen sich sogar kombinieren, falls man etwas deutlicher hinschaut, was wir Menschen aus dem mehr praktischen Element machen.

Aber fangen wir beim traditionellen Sichtschutz, der Hecke an. Zusammen mit dem Zaun gehört sie zu den ältesten Elementen, um den eigenen Besitz von fremdem Grund zu trennen. Wer eine Hecke anlegen möchte, wird im Internet unter dem Begriff „immergrüne Hecken“ recht rasch fündig werden. Beim Anpflanzen muss man berücksichtigen, dass sie einen halbschattigen bis schattigen Standort favorisieren. Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Zaun muss man darauf achten, dass die Hecke mit ausreichend Wasser versorgt wird, damit sie ihrem Namen gerecht wird. Beliebt sind für solche Hecken entweder Nadelhölzer wie Eiben, Fichten und Wacholder oder Laubhölzer wie Buchsbäume, Liguster oder Rhododendren.

Auch Zäune können als Sichtschutz dienen, wenn man das beim Aufstellen vorzeitig berücksichtigt.
Beim Bau muss man darauf achten, dass sich die Formgebung und der Funktionsumfang das Gleichgewicht halten. Lässt man seiner Erfindungsreichtum zu viel Lauf, kann es geschehen, dass das ursprüngliche Ziel nicht erreicht wird. Geht es um das Material – es muss nicht notwendigerweise Holz sein -, lässt man sich am besten von einem Experten helfen. Bei der Umzäunung sollte man absolut nicht einsparen. Man will ja schließlich, dass alles bestmöglich ist und dass die Umzäunung eine Art Geschäftskarte für sich selbst ist.

Möchte man eine Wohnung mit einem Sichtschutz ausstatten, muss man auf andere Vorstellungen zurückgreifen.
Selbst wenn man mit Gardinen oft nur die Fenster verschönern will, der Vorhang ist auch ein Sichtschutz-Element. Die Wohnung eigenhändig mit Verzierung und Vorhängen einzurichten, ist im Regelfall meist Frauensache – aus dem einfachen Grund, da die Damen es gern machen und meist auch ein Talent dafür haben, die passenden Dinge auszuwählen. In einem Fachgeschäft ist man oft überfordert, falls man nicht exakt weiß, was man möchte. Sowohl bei den Gewebearten als auch bei den Farben gibt es sehr viel Auswahl, wo man es schwer hat, die richtigen zu finden.

Als Sichtschutz dienen ebenfalls Rollladen und Fensterladen an einem Haus. Der Schutz vor Wind und Wetter war tatsächlich einmal der ursprüngliche Zweck des Fensterladens, die Möglichkeit, ihn als Schutz vor ungewollten Einblicken zu nutzen, kam erst später dazu. Die verglaste Front musste ebenfalls behütet werden, als die ersten Fenster mit Glas eingebaut wurden. Die meisten Fensterläden findet man gegenwärtig an großen adeligen Häusern, wo sie meist nur noch zur Dekoration dienen. Fensterläden erfüllen aktuell ihre Sichtschutz-Funktion tatsächlich nur noch bei älteren Häusern, Neubauten haben zu demselben Zweck Rollläden integriert bekommen.

Comments are closed.

Post Navigation