Wirtschaftsprüfer in München bietet genaue Auskünfte

Sucht man in München nach einem Wirtschaftsprüfer, wird man ziemlich bald auf Sven stoßen. Nach dem Ende seines Jus-Studiums hat er sich recht rasch einen guten Ruf in der Branche erarbeitet. Das Examen hat er mit Bravour abgelegt, anschließend begann er in einer kleinen Kanzlei in München als Wirtschaftsprüfer zu arbeiten. Es ist gar nicht so leicht, die Genehmigung für diesen Beruf zu erhalten: Man muss sein Fachwissen gleich in mehreren Fächern wie Berufsrecht, BWL, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht beweisen. Wer diese Prüfung mit Erfolg bestanden hat, darf ganz amtlich anfangen, als Wirtschaftsprüfer in München oder anderswo zu arbeiten. Verständlich, dass bei diesen Anforderungen die Prüfung als sehr schwierig gilt. Sven hat sich gewissenhaft darauf vorbereitet, reichlich Zeit investiert und dadurch die Prüfung mit ausgezeichnetem Ergebnis bestanden.

Mittlerweile hat sich Sven als Wirtschaftsprüfer in München einen gewissen Namen gemacht und sich schon einen soliden Kundenkreis aufgebaut. Für ein paar größere Firmen macht er regulär die Buchhaltung und den Jahresabschluss. Das Prüfen von Unternehmen gehört allerdings nicht nur zu seinen einzigen Tätigkeitsbereichen. Das Steuerrecht gehört ebenfalls zu seinen Arbeiten, wo er sowohl Private Personen als auch Unternehmen berät. In ein paar Fällen hat er seine Kunden auch bereits vor Finanzbehörden und –gerichten erfolgreich verteidigt. In seinem Job als Wirtschaftsprüfer in München fertigt Sven ebenfalls Begutachtungen an und arbeitet als Sachverständiger in sämtlichen Bereichen der ökonomischen Betriebsführung. Ist er als Unternehmensberater unterwegs, begleitet er die Unternehmen im Wirtschaftsjahr und beurteilt diese nach dem Abschluss. Durch seine Unterstützung trägt er dazu bei, die ökonomische Lage seiner Kunden zu verbessern. Außerdem ist Sven auch zur Rechtsberatung berechtigt. Dabei hilft dem Wirtschaftsprüfer aus München selbstverständlich sein abgeschlossenes Jus-Studium.

Da mit seiner Arbeit und seinen einzelnen Tätigkeiten sehr viel Verantwortung einhergeht, muss Sven bei seiner Arbeit einige berufliche Pflichten erfüllen. Diese Pflichten als Wirtschaftsprüfer zeigen sich darin, dass sich Sven am Anfang seiner Betätigung offiziell als unabhängig erklären musste. Diese Erklärung stellt sicher, dass Sven bei seiner Arbeit von keinen Bindungen irgendeiner Art eingeschränkt wird, die ihm seine Unbefangenheit bezüglich der Arbeit nehmen könnten. Sven muss sich bei seiner Prüfungstätigkeit völlig unparteiisch verhalten und außerdem muss er sich an die Diskretion halten. Diese Diskretion bietet für Svens Arbeit als Wirtschaftsprüfer in München die Grundlage seines Erfolgs. Aufgrund dessen hält er sich streng daran, um das Vertrauen seiner Mandanten nicht einzubüßen. Sven versucht jeden Fall mit absoluter Gewissenhaftigkeit zu erledigen. Der Wirtschaftsprüfer aus München trägt große Verantwortung in seinem Beruf und beim kleinsten Fehler kann sehr großer Schaden auftreten.

Wegen seines Erfolgs als Wirtschaftsprüfer in München hat Sven mittlerweile einige Mitarbeiter. Als er sie eingestellt hat, hat er sie über ihre Pflichten bei der Arbeit aufgeklärt und kontrolliert immer wieder, ob sie den Richtlinien entsprechend arbeiten. Da es für Wirtschaftsprüfer überall – nicht nur in München – ein eigenes Berufsethos gibt, muss Sven darauf achten, dass er sich ebenfalls außerhalb seiner Arbeit dem Vertrauen würdig erweist, dass ihm und seinen Kollegen von den Mandanten entgegengebracht wird.

Comments are closed.

Post Navigation