Die Wohnung selbst renovieren?

Irgendwann kommt der Zeitpunkt für die Renovierung der eigenen Wohnung. In einer Mietwohnung hat auch der Vermieter ein Wort mitzureden, wenn es um Renovierungsarbeiten geht. Leben Sie im eigenen Haus, dann treffen Sie selbst die Entscheidung, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist und wie weit die Renovierungsarbeiten gehen sollen.

Sie können professionelle Handwerker beauftragen, die dann alle Arbeiten (hoffentlich) zuverlässig und fachgerecht erledigen. Oder Sie legen selbst Hand an. Je nachdem, was Sie sich zutrauen und wieviel Erfahrung Sie als Handwerker haben, können Sie entscheiden, was Sie alles selbst erledigen können.

Zu den einfachsten Aufgaben gehört der neue Anstrich der Wände.

Da können sogar die Kinder mithelfen. Was nicht gestrichen werden soll, wird im Vorfeld abgeklebt und der Fußboden wird mit Folie ausgelegt. Die Maler sollten Kleidung tragen, die nicht mehr benötigt wird und eine entsprechende Kopfbedeckung sollte auch nicht fehlen. Dann kann nicht mehr viel schief gehen.

Ein bisschen Anspruchsvoller ist das Auftragen einer neuen Tapete. Aber auch das bewältigt die Hobby-Handwerker Familie im Allgemeinen recht gut. Wer sich für einen Innenputz entscheidet, wird vermutlich eher den Profi konsultieren. Wie sieht es mit dem Fußboden aus? Ein Teppichboden ist vergleichsweise einfach zu verlegen und auch ein Vinylboden ist nicht schwer zu verkleben. Auch das Verlegen von Klicklaminat macht den Familien-Handwerker nicht verlegen. Beim Parkettboden wird häufiger der Profi konsultiert und auch die Fliesen überlässt man gerne dem professionellen Fliesenleger. Wenn Sie sich für einen neuen Fußbodenbelag entscheiden, dann spielt die Frage nach den eigenen Renovierungskünsten sicherlich auch eine Rolle.

Was gibt es noch zu tun am Haus? Vielleicht steht auch eine energetische Sanierung an? Dämmmaterial für das Dach oder für die Fassade. Das sind Aufgaben, die in der Regel vom professionellen Handwerker erledigt werden.

Comments are closed.

Post Navigation